Happy End 2017
... Pascalia, Zoe und Maja suchen IHR zu Hause :)...unter "Zu Hause gesucht": Hündinnen - stehen alle Info`s

»Man muss etwas, und sei es noch so wenig, für diejenigen tun,

die Hilfe brauchen, etwas, was keinen Lohn bringt,

sondern Freude, es tun zu dürfen.«

(Albert Schweizer)

Happy End

Cesur Mischling, Alter: 05/2016

 

Cesur wurde als Welpe mit ca 4 Wochen auf der Straße gefunden. Der junge Rüde war stark verfloht und ohne Menschen- sowie Hundeanschluss.

 

Cesur ist ein junger Hund, der gerne spielt und um Auslastung nicht traurig ist.

Mit den Rüden und den Hündinnen auf seiner Pflegestelle kam er sehr gut zurecht. Er ist an allen Hunden positiv interessiert.

 

Cesur erweckt den Eindruck - er wolle immer "gefallen". Er ist in positiver Stimmung sobald Menschen in seine Nähe kommen.

Dabei steht er mit seinem Gegenüber immer im Gespräch und fragt "ab".

 

Im Wald und Flur ist die Schleppleine der beste Freund, Cesur erfreut sich seiner Freiheit , entfernt sich aber nie weit von seinem Menschen, sucht den Kontakt und befolgt den Rückruf.

 

Gerne tobt er aber auch herum, wobei er niemals grob wird und sofort innehält, wenn er dazu aufgefordert wird.

 

Cesur eignet sich als Zweithund sehr gut, er ist kinderfreundlich und stubenrein von Beginn an.

Milla 28. März 2017

 

 

Milla ist unsere nächste "ehemalige" Hündin vor Vereinsgründung.

Ein Pointer wie er im Buche steht.

 

Das war nicht immer so:

Milla kommt ursprünglich aus einem Tierheim in der Türkei. Stephanie hat Milla im Sommer 2015 entdeckt, ihr ging es nicht gut, ein apathischer-sich aufgebender Hund und wenn man das Pointerwesen kennt, ist der Anblick ein Trauerspiel.

Gerade für Jagdhunde ist jegliche Tierheimsituation unerträglich aufgrund des Arbeits- und Bewegungsbedürfnisses.

 

Zu dieser Zeit hatten Stephanie und Daniela neben Mogli keinen weiteren Privathund, so dass auch Gitti der Aufnahme von Milla zustimmte.

Sie blühte mehr und mehr auf und in ihrem Wesen wurde es sichtbar: der Pointer. Die Vogeljagd ist für Milla die Hauptaufgabe und nach dem "Aufpäppeln" wurde sie Vollzeitbeschäftigte. :-)

Es freut uns sehr das Milla mit diesem Wesen diese Chance bekommen hat. Wir danken nochmals den Unterstützer`n von "damals", neben Menschen wie Kerstin Stützinger und Birgit Lindau haben uns einige andere bereits privat unter die Arme gegriffen.

Auch ein großes Danke an Krambambulli Jagdhundhilfe e.V. das Milla diese Chance bekommen hat und ein Pointer sein darf.

 

 

PEPPINO (PEPPI) 16. April 2017

 

Der kleine Peppi ist unserer 1. Vorsitzenden Kassandra am Strand von Alanya aufgefallen, weil er eine riesige Beule am Kopf hatte.

Der kleine 6 Monate alte Rüde hat ständig versucht, sich daran zu kratzen, hat aber jedes mal gequieckt vor Schmerzen. Kurzerhand haben wir beschlossen, den Kleinen zum Tierarzt zu bringen. Dort wurde er geröngt und der ganze Eiter, der in der Beule war herausgezogen.

 

Peppi zeigte sich trotz allen Strapazen als sehr lieb und verschmust und hat alles geduldig über sich ergehen lassen. Aufgrund seines liebenswerten Aussehens und seiner Erkrankung haben sich ein paar liebe Menschen zusammengetan und für den Rüden gespendet, so dass er nicht mehr an den Strand zurück musste, sondern bei einem befreundeten Tierschützer bis zu seiner Ausreise bleiben konnte.

 

Der aufgeweckte und schmussige Kerl durfte vor ein paar Wochen auf unsere großartige Pflegestelle ziehen, wo auch sein alter Hundekumpel Fin sein Zuhause gefunden hat und Ihn bei Ankunft auch freudig begrüßte.

 

Gestern war es dann endlich soweit, Peppi durfte seine Reise in sein neues Traumzuhause antreten.

Peppi heißt jetzt Sparky und ist nun ein Franzose

Dort hat er viele neue liebe Familienmitglieder gefunden.

Mensch und Tier sind total verliebt ineinander

 

Lieber Peppi/ Sparky , wir wünschen dir alles alles Liebe und gute in deinen neuem Zuhause.

Er lebt jetzt in Frankreich. (April 2017)

Buddy 30. April 2017

Buddy lebt jetzt in Chemnitz.

 

 

Geschichte:

Den liebenswerten Buddy traf es schon mehrfach recht heftig in seinem bisher eher freudlosen Hundeleben.

Erst kämpfte er sich mit knurrendem Magen als Straßenhund durch’s Leben, wurde weggescheucht und mit Gegenstände beworfen und war als großer hungriger Hund im Urlaubsgebiet Titreyengöl bei Side in der Türkei ein lästiger Störenfried.

Und dann wurde er auch noch von einem Auto erfasst.

Buddy hatte es schlimm erwischt. Das rechte Hinterbein war mehrfach gebrochen, er irrte mit unsagbaren Schmerzen wochenlang auf der Straße herum und es gab kaum noch Hoffnung. Da entdeckten ihn zum Glück zwei Mädels, die ihn einfingen und zum Tierarzt brachten. Doch das half ihm auch nicht weiter, denn der Tierarzt

weigerte sich, ihn zu behandeln, und Buddy wurde ins Tierheim abgeschoben, wo er die

nächsten Tage am Ende seiner Kräfte auf eine letzte Rettung hoffte. Und er hatte Glück.

Denn die Rettung kam auch, dank eines lieben Engels, welcher Buddy nicht seinem traurigen

Schicksal überlassen konnte.

Er wurde aus dem Tierheim befreit und sofort tierärztlich versorgt. Leider konnte man sein

verletztes Bein nicht mehr retten und so zog er dann der als genesender Dreibeiner in unsere

Station um, wo er monatelang liebevoll aufgepäppelt und versorgt wurde.

Mit seinen drei Beinen hat er sich wunderbar arrangiert, und ist ein fröhlicher Hund, dem man

sein Handicap beim Spielen kaum anmerkt. Er tobt gerne und ausgelassen mit seinen

Artgenossen herum, und auch Spaziergänge liebt er sehr. Buddy ist ein liebenswerter und

unkomplizierter Bursche voller Lebensfreude und Energie.

 

Im Februar 2017 durfte er endlich auf eine deutsche Pflegestelle reisen und hat sich im Rudel einer

Hundepension bestens eingelebt.

Solo Alter: Sept. 2015

 

sie war eine zurückhaltende Hündin die sich anpasste.

 

Sie lebt jetzt in Wolfenbüttel (Mai 2017)

Palacho 22. Juni 2017

Palacho lebt jetzt in der Nähe von Aschaffenburg.

 

August 2016: Ausgesetzt, unterernährt, an Räude erkrankt und mit einer dicken Backe haben wir ihn gefunden.

Der erste Besuch beim Tierarzt zeigte eine Infektion im Blut, wahrscheinlich ausgelöst durch Parasiten, er hatte Fieber und einen Fremdkörper in seiner Backe.

"Palacho" haben wir ihn genannt.

Der König unter den Vorstehhunden, ein Pointer.

Nachdem ein Fremdkörper aus seinem Maul entfernt wurde, musste er sich nochmals einer sehr schweren OP unterziehen.

Ihm wurde ein riesiger Tumor am Rücken entfernt, der in den letzten Wochen extrem gewachsen ist.

 

 

 

Julius und Scully 22. Mai 2017

Julius lebt jetzt in Heusenstamm.

 

Oktober 2016: Gitti hat heute 2 Welpen gefunden, alleine ohne Mutter.

Sie sind noch zu klein um ihr Leben selber in die Hand zu nehmen.

Oft muss man innerhalb von Minuten entscheiden.

Gitti hat sie erstmal mitgenommen.

 

24. November 2016: Bei Scully wurde der Parvovirus festgestellt.

29. November 2016: Scully ist leider von uns gegangen.

 

 

 

Pamuk...

Ein Happy End einer besonderen Hündin...

Es war im Mai 2017, der 07.05.17, der das Leben dieser Hündin veränderte. Pamuk wurde Monate versorgt und wartete jeden Tag auf Gitti Tahal. Ihr Leben war erbärmlich, eine Kettenhündin aus Aksu. Der Besitzer nahm keine Hilfe an und der Zustand verschlechterte sich, Pamuk verhedderte sich mit ihrer Kette und kam so nicht mehr an ihr Wasser. Jeden Tag musste man vorbei schauen .... sie wäre elendig verdurstet....

Der 07.05.17... es glaubte niemand mehr an eine Wendung... der Besitzer gab Pamuk frei.

Sie entwickelte sich prächtig bei Gitti, musste sich aber noch einer OP unterziehen. Aber es ging weiter ... das Hundeleben auf das Pamuk soooo lange hat warten müssen ...

Am vergangenen Freitag ist die hübsche Hündin in ihr neues zu Hause gereist, ein großes Danke an die liebe Familide! Danke für das tolle zu Hause!

Tausend Dank an alle Unterstützer , dass Pamuk ein Glücksfell werden konnte!

Liebe Pamuk, alles alles Gute!

Es freut uns sehr für dich auch wenn ein paar Tränen dabei sind, es war ein außerordentlicher Kraftakt dir nachhaltig helfen zu wollen...

Danke an das Glück, welches auf unserer Seite war! 🍀

Pamuk, deine Zeit bei den Glücksfellen ist nun zu Ende...

Du wirst immer ein Teil bleiben, ein besonderes Glücksfell.....

Ein ehemaliger Kettenhund aus Aksu...

 

Pamuk lebt jetzt in Lorsch.

 

Clara... Die erste Hündin im Projekt "2. Chance im Rudelglück".

 

Clara lebt nun in der Weltkulturerbestadt Quedlinburg.

Oktober 2017.

Merlin ist Ca 2,5 Jahre (2. Chance im Rudelglück)

Geschlecht: Rüde

kastriert: ja

Chip: ja

Impfung: 6-fach

Ort: 06502 Thale/Harz

 

Merlin ist ein treuer und sehr angenehmer Rüde, der unheimlich seinen Menschen gefallen möchte. Er ist sich aber nicht zu schade, seine nette Art auch anderen Menschen unter Beweis zu stellen, er mag sie einfach. 
Merlin sucht aktivere Menschen für ausgiebige Wandertouren, längerer Spaziergänge und etwas fördernde Arbeit um ausgelastet zu sein.

Im Haus ist Merlin, nach getaner Arbeit, ein sehr unauffälliger Zeitgenosse der es aber nicht scheut sofort für seinen Besitzer ein kleines Tänzchen hin zu legen. Er kennt die häuslichen Regeln noch nicht und guckt ganz gerne mal auf Tischen, in Müllsäcken oder andersweitigen Möglichkeiten ob es denn was Interessantes gibt.



 

Merlin lebt nun in Quedlinburg und darf eine Schule besuchen, wo er täglich den Menschen Freude gibt. Oktober 2017

 

Charly Alter: geb.: ca. April 2017

 

Rasse: Mischling

Größe: aktuell ca. 25cm (befindet sich noch im Wachstum)

 

Charly hat sein Happy End in Heusenstamm/Hessen gefunden.

 

Wir wünschen dir alles Gute, lieber Charly!

Lotte geb. Januar 2017

 

Lotte hat ihr Happy End im Harz gefunden.

 

 

Lotte wir wünschen dir und deiner Familie alles Gute!

Missy lebt jetzt in Salzgitter.

 

Danke für das tolle zu Hause! :-)

Wir freuen uns über ein schönes Zuhause für unsere Fellnasen!